Sie sind hier: Startseite

Trinkwasser-Hygienekontrolle

Frei wählbar.... ideal für Einfamilienhäuser etc.

... ein Service für Sie direkt im Haus!

Exklusiv in Stadt u. Kreis Lüneburg

Seit vielen Jahren für Sie aktiv tätig ...

Bitte beachten Sie dazu unsere Ankündigungen und den Jahresplan für 2017. Ansonsten Termine nach Vereinbarungen immer möglich.

Jeder hat das Recht in seinem Haus oder in seiner Wohnung das interne Trinkwasser inklusive Leitungshygiene, auf Wunsch* prüfen zu lassen!
Unser Service für Trinkwasser-Hygiene-Kontroll Checks im Raum Lüneburg zurzeit:

Bestandskundenbetreuung Stadt und Landkreis LG ab Mitte Januar bis Anfang April 2018. Neuinteressenten bitte anrufen, Danke.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser ...

Zum Beispiel Biofilme und Ablagerungen sind nicht sichtbar und oft Jahre lang unbemerkt aber in der Spätfolge leider erst spürbar. Keime melden sich nicht an oder ab. Sie sind einfach da: man kann diese nicht sehen, nicht riechen und auch nicht schmecken und führen ab bestimmte Werte zu einer Gesundheitsgefährdung. Ablagerungen aller Art insbesondere nach Rohrbrüche, führen zum schnelleren Verschleiss von Rohrleitungen und Technik, sind aber vermeidbar!

Kuriose Entdeckung bei Kontrolle in Adendorf

"Das hat auch für mich trotz tausender Sichtprüfungen Seltenheitswert, ganz zu schweigen vom ermittelten Hygienewert im Haus. Hinzu kommt, dass der Eigentümer nicht wusste, dasss es sich um einen Filter handelt und dieser somit noch nie gereinigt wurde. Hier konnte ich nur noch einen kompletten Filter-Neueinbau empfehlen". H. BdV

Resistente Keime auf dem Vormarsch

Die Gefahr lauert auch im häuslichem Trinkwasser
Vorkommende Bakterien Acinetobacter baumannii und Pseudomonas aeruginosa laut WHO vom 01.03.2017 weltweit auf dem Vormarsch - auch bei uns !

Diese beiden Bakterienarten stehen von den 12 gefährlichsten resistenten Bakterien auf Rang 1 und 2. Es sind weitverbreitete Boden- und Wasserkeime (Nasskeime), die in feuchten Milieus vorkommen, neben feuchten Böden und Oberflächengewässern auch in Leitungswasser, Waschbecken, Duschen, Toiletten, Spülmaschinen, Dialysegeräten, Medikamenten und Desinfektionsmitteln. In der Hygiene gelten diese daher als bedeutende Krankenhauskeime (nosokomialer Keim). Aber auch als Lebensmittelverderber spielen sie eine erhebliche Rolle, was Isolate aus Pflanzen, Früchten, Lebensmitteln und dem Darmtrakt von Mensch und Tier belegen. Sie können selbst in destilliertem Wasser oder einigen Desinfektionsmitteln überleben und wachsen, wenn kleinste Spuren organischer Substanzen vorhanden sind. In verfahrenstechnischen Apparaten kann z.B. Pseudomonas aeruginosa aufgrund von Biofilm- und Schleimbildung unter anderem zum Verstopfen von Rohrleitungen und zur Werkstoffschädigung führen.

Daher ist eine häusliche Trinkwasser Hygiene Kontrolle in regelmäßigen Abständen so wichtig um gerade im Ansatz bereits Trüb- u. Schwebstoffe in den Leitungen oder gar den Grünspan bzw. Biofilme zu vermeiden. Denn diese Nährböden bilden stets die Basis für die oben genannten Keime bzw. Bakterien.

Weitere Infos unter wasser.glass Aktuell 2017 Thema Nr. 7
Weil es oft vergessen und/oder falsch behauptet wird ...
Hier noch einmal aktuelle Hinweise aus der EU und vom Bundes Umweltamt zum Thema Trinkwasser-Installation-Hygiene und dessen Pflichten bzw. Verantwortungsbereiche:
Grundsatzregelung und Pflichtaufgabe für Eigentümer / Betreiber
inkl. Auszüge aus EU Richtlinie Trinkwasser 98/83 u. AVBWasserV §12
......
Der Wasserversorger trägt die Verantwortung für das Trinkwasser und Hygiene dafür bis zum Hauptwasserzähler, danach der Betreiber/Hauseigentümer.
.....
Der Betreiber hat dafür sorge zu tragen, dass sich das Trinkwasser auf dem Weg vom Hauptwasserzähler zu den Zapfstellen im Gebäude nicht verschlechtert und dass auch dort die Grenzwerte und Anforderung der Trinkwasserverordnung eingehalten wird.
....
Der Betreiber wird verpflichtet, seine Trinkwasser-Installation in einem einwandfreiem Zustand zu halten. Trinkwasser-Installationen in einem jederzeit mängelfreiem Zustand ohne hygenische Beeinträchtigungen zu betreiben, ist eine vertragliche und gesetzliche Pficht der Hauseigentümer.

Auszüge der EU Richtlinie 98/83 Trinkwasser P. 22 - 24
die hauptsächlich Endverbraucher bzw. Eigentümer in / von EFH betreffen:

22) Die Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch kann vom Zustand der Hausinstallation beeinflusst werden. Außerdem ist anerkannt, dass die Verantwortung für die Hausinstallation und deren Instandhaltung von den Mitgliedstaaten nicht übernommen werden muss.

BdV-Anmerkung:
Im Klartext: Sie als EFH Eigentümer sind allein verantwortlich bezüglich Ihrer häuslichen Trinkwasser- und Hygienequalitäten - deshalb kommt eben keine Institution zur Kontrolle ins Haus (wir helfen gerne und für Haustechnik eben GuW Installateure).
Zusätzlich verweist in diesen Zusammenhang dafür das Umwelt Bundesamt in der eigenen Broschüre, dass weder Wasserversorger noch Gesundheitsämter z.B. für EFH-Kontrollüberwachungen zuständig sind, der Eigentümer wie oben erwähnt daher die volle Verantwortung selbst trägt und es bisher keine einheitlichen Pflichtprüfungen, trotz mahnender Hinweise in der Sache selbst (UBA-Überschrift: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht) an den Betreibern / Eigentümern, dafür gibt. Siehe Auszüge aus der UBA- Broschüre und unsere H2nanO-Hinweise

(23) Jeder Mitgliedstaat sollte Überwachungsprogramme einrichten, um zu prüfen, ob Wasser für den menschlichen Gebrauch den Anforderungen dieser Richtlinie genügt. Diese Programme sollten den örtlichen Notwendigkeiten entsprechen und die in dieser Richtlinie genannten Mindestanforderungen an die Überwachung erfüllen.

BdV Anmerkung:
In bisher bestehenden staatlichen Überwachungsprogramm gibt es keine entgültige Regelung z.B. für EFH ( 86% aller Gebäude in Deutschland) trotz einer staatlichen Aufforderung zu einer Mitwirkungspflicht der Betreiber / Eigentümer (gemeint ist die "Vierte Säule der Gesamtkontrolle"). Siehe weitere Erklärung vom Umwelt Bundessamt. Diese Aussagen führen immer wieder zu Missverständnissen u. Irritationen beim Bürger.

(24) Zur Analyse der Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch sollten Verfahren eingesetzt werden, mit denen sichergestellt wird, dass zuverlässige und vergleichbare Ergebnisse erzielt werden.

BdV Anmerkung:
Die EU fordert bis dato über diese Richtlinien ein einheitliches Kontrollüberwachungsprogramm vom Brunnen bis zum letzten Wasserhahn in allen Gebäuden! Über diverse Lösungsvorschläge wird innerhalb der EU-Kommisson laut meiner aktuellen Nachfrage dort in Brüssel weiterhin debattiert, bisher ohne wesentliche Fortschritte.

Fazit:
Trotz länderübergreifende Aufforderungen zum Mitwirken im Zusammenhang einer durchgehenden Trinkwasser- u. Hygienekontrolle sowie einer strengen Erinnerung auf dem Amtsweg an Betreiber, dass häusliche Trinkwasser in gleicher Gütequalität zu halten wie geliefert, sowie Hygienevorschriften stets einzuhalten, bleibt insbesondere der EFH-Eigentümer oder Mieter etwas hilflos in dieser Sache allein zurück. Auf Anfrage der Zuständigkeit verweisen Gesundheitsämter gerne und schnell auf "bekannte" Labore mit gestaffelten oft erhöhten Preisen die i.d.R. aber Privat-wirtschaftliche Unternehmensinteressen verfolgen und mit ihrer Probeauswertung nicht immer für Betroffene im Haus ausreichend weiterhelfen können - nackte Analysedaten helfen eben nicht!

Tatsache ist, dass man behördlich gesehen einfach kein Geld und ebenso auch kein Personal dafür übrig hat, um bis in alle Häuser hinein wie von der EU gerne erwünscht, alle Gebäude zu überwachen. So bleiben eben regulierte Überwachungen nur für bestimmte MFH und anderweitige Einrichtungen gemäß umgesetzter Richtlinien in gesetzliche Verordnungen fixiert, übrig. Dies betrifft immerhin 14% aller Gebäude - und Gesundheitsämter stöhnen bereits seit Jahren trotz dieser reduzierter Gebäudeanzahl über den Arbeitsaufwand dafür. EFH (86%) bleiben weiter ohne verordnete Überwachung bzw. Prüfpflicht mit dem Resultat ansteigender Probleme im häuslichen Bereich.

Doch es gibt diverse fachliche Anbieter wie H2nanO BdV, um hilfreich, aufklärend und unterstützend diesen betroffenen Bürgern in EFH zur Seite zu stehen, soweit anderweitig keine neuen Beschlüsse verfasst werden. Als Komplettlösung für eine Trinkwasser- u. Hygiene-Überwachung inklusive Problemlösung direkt im Haus ggf. mit einer Laboranalyse gekoppelt: ideal, sicher und ausreichend - auch für wenig Geld!


.

Zum EXTRA BERICHT Grafik bitte anklicken

Zum aktuellen Thema Wasserentnahme im Kreis

Wieviel Wasserressourcen stehen im Raum Lüneburg zur Verfügung ? Was muss man darüber wissen ? - hier ein Extra Bericht nach unserem heutigen H2nanO internen Meeting mit Gäste

Aktuelle Momentaufnahme Zeltberg LG am 11.01.2017

Zum allgemeinen Verständnis

veröffentlichen wir hier ab und zu einmal Momentaufnahmen aus unserer täglichen Arbeit bezüglich Trinkwasserhygienekontrollen bzw. dessen häuslichen Zustände und sorgen anschließend für Hilfe

Filter in Ochtmissen 27.01.2017

Sehr starke Verschmutzung im Filter

insbesondere nach Rohrbrüche u.a. im Stermkamp

Filter Königsberger Str. LG 26.01.2017

Aktuelle Schweb- u. Trübstoffe im Filter

Viele ältere Häuser verfügen über keine Wasservorfilterung und daher besteht die Gefahr der Verschmutzung bzw. Ablagerung in wasserführende Leitungen und Technik, insbesondere nach Rohrbrüche.

Vorfilter im Haus filtern Lüneburger Trinkwasser:

Biofilm im Schlauch inklusive Keime

2016: Biofilm im Schlauch, war zusätzlich zur Wasserbefüllung an der Trinkwasserleitung (1 Kreislaufsystem) angebracht

Auch in Rohrleitungen, Tendenz steigend :


Unsere Kunden in und um Lüneburg wohnen in Einfamilien-, Mehrfamilienhäuser oder Wohnungen in der Regel als Eigentümer oder Mieter.
Der Kundenstamm mischt sich durch alle Schichten und Berufszweige der Bevölkerung aus der Umgebung.
Ob Ärzte, Biologen, Richter, Lehrer, Mitarbeiter selbst von örtlichen Energie- und Wasserversorgern, Arbeiter aus vielen unterschiedlichen Gewerken, Rentner, Studenten, Angestellte aus öffentlichen oder fachlichen sowie wirtschaftlichen Bereich, Polizeibeamte oder aus der Staatanwaltschaft, Pflegekräfte, Krankenschwestern und Heilpraktiker etc., alle beauftragten uns mit der frei wählbaren Durchführung eines kostengünstigen hausinternen Trinkwasser- und Hygiene Kontroll Checks zur persönlichen Übersicht und schenken uns somit ihr Vertrauen für unsere Tätigkeit.

Natürlich wissen auch unsere Kunden das u.a. das Lüneburger Trinkwasser zu den Besten im Norden gehört. Aber sie wissen auch das es über Jahre hinaus nicht (immer) gleiche Werte wie ab Werk, im Haus geben kann. Leitungen und Haustechnik werden nun mal eben älter durch Gebrauch und durch tägliche Abnutzungen. Hinzu kommt eine persönliche Unwissenheit bzw. Vergesslichkeit in Bezug auf Wartung & Service bei hausinternen Installationen - siehe dazu die Beispiele über Rückstände im Filter - grüner Button links.
Es gibt sichtbare Belastungen wie z.B. in Filter und Perlatoren und die Unsichtbaren im Leitungssystem, Speicher, Tanks und Schläuche, die in der Regel ein höheres Gesundheitsrisiko bedeuten. Diese verändern das vorher gute Wasser in schlechtere Qualitätswerte, leider ist es so, sehr oft unbemerkt.
Unsere Kunden wissen, dass Sie laut Richtlinien als Eigentümer die Verantwortung im Haus dafür selbst tragen -siehe Button Info Umweltbundesamt.

Deshalb möchte unsere Kunden Gewissheit darüber, aktuelle Ergebnisse, eine Sicherheit, eine Beratung inklusive Hilfe zu eventuellen Maßnahmen in Bezug des häuslichen Trinkwassers und der Hygiene vor Ort in ihrer Straße, in ihrem Zuhause erhalten - dafür sind wir da.

Unsere örtlichen Wasserversorger geben sich viel Mühe, um das Wasser gemäß der Trinkwasserverordnung fachgerecht aufzubereiten und über das Versorgungsnetz einzuspeisen. Doch endet dessen gesetzliche Verantwortung dafür beim Hauptwasserzähler, auch das wissen unsere Kunden. Sie wollen auch keine "Fernanalysen über den Postweg", sie wollen Fakten und soweit nötig, direkte Hilfe zum Thema im Haus.

Fast täglich wächst unser Kundenstamm an.

Wie in meinem Leserbrief beschrieben (blauer Button links) gibt es zwar eine geregelte Kontrolle für Trinkwasser ab Wasserwerk bis zum Hauptwasserzähler im Gebäude, aber nur für 14% aller Gebäude in und um Lüneburg gibt es regelmäßige Pflichtprüfungen gemäß einer gesetzlichen Verordnung. Wir sind parallel gerne für die 86% tätig!

Wöchentlich erreichen uns über die allgemeine Medien neue Nachrichten zum Thema Trinkwasser leider mit negativen Qualitäts-Veränderungen, meistens aufgrund umweltbedingter Belastungen.
So nehmen nachweislich fast in allen Regionen Pestizide, Hormone, Kontrastmittel, Mikroplastik und chemische Trüb- und Schwebstoffe, Arzneimittelrückstände als nicht erwünschte Bestandteile im Wasser zu.
Auch wenn es (noch) nicht unsere Versogungseinrichtungen für Trinkwasser in und um Lüneburg so arg betrifft, muss man sich für die Zukunft ganz gewiss darauf einstellen.

Daher ist es wichtig, dass im Haus oder in der Wohnung jetzt schon alles korrekt zum Thema Trinkwasser & Hygiene eingerichtet ist und unter Kontrolle bleibt.
Damit die Hygiene für Trinkwasser nicht unbewusst über Grenzwerte aufgrund hausinterner Ursachen ansteigen und im Haus auf Dauer ein natürliches Trinkwasser Niveau erhalten bleibt bzw. wieder geschaffen wird, sind wir im Kundenauftrag tätig. Wir erstellen pro Haus oder Wohneinheit einen Prüfbericht zum aktuellen "Istzustand" zur Wasserqualität und Hygiene. Auch vorsorglich, damit bei eventuell später hinzukommende Belastungen wie oben beschrieben, der Kunde als Eigentümer oder Mieter mit solchen Situationen zum Thema Trinkwasserhygiene im Haus, selbständig umgehen kann - daher gibt es unseren Kontroll Check Service als gewerbliche Dienstleistung.

Allein von Juni 2014 bis Oktober 2016 habe ich persönlich über 3.140 Keller- oder Hauswirtschafträume im Raum Lüneburg dazu inspiziert, parallel interne Gespräche geführt, Parameter gemessen, Daten erfasst, zahlreiche Prüfberichte erstellt und ggf. Maßnahmen empfohlen.
So kenne ich diesbezüglich alle Wasser-Hygiene Probleme besonders im Raum Lüneburg, verwalte firmenintern Vergleichswerte aus Straßen bzw. Stadtteile. So gebe ich mündliche und schriftliche Lösungen zum Thema Trinkwasser und Hygiene sehr gerne an unsere Kunden weiter. Seit Jahren kenne ich auch den tatsächlichen Bedarf für diese erwünschte Service-Dienstleistung aus der täglichen Praxis und helfe fachlich orientiert dort, wo ich helfen kann. Im Durchschnitt wurden bei 8 von 10 Gebäuden Maßnahmen meinerseits empfohlen.
Viele vom Kunden selbst durchgeführte Maßnahmen, in der Regel innerhalb von 5 Minuten erledigt, sorgen im Nachhinein teils für Energieeinsparungen, vermeiden Folgekosten und erhalten auf Jahre oft viel länger das Trinkwasserleitungssystem im Haus.

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser ...

Gerne begrüßen wir auch Sie als zukünftigen H2nanO-Kunden!

Ihr
Harald Borell du Vernay

Bewertung für Norddeutschland 2015

Zur Vergrößerung anklicken

Trinkwasser- und Hygiene Kontroll Check Info


Wir bieten unabhängig und nie im Auftrag von Gesundheitsämtern, Stadt- oder Gemeindeverwaltungen oder Wasserversorgern unsere Dienstleistung an.

Grundsätzlich kündigen wir mindestens eine Woche vorher das Wohngebiet bzw. die Straßen wo wir den Kontroll Check Service vorstellen bzw. anbieten und durchführen, auf diese Homepage an - siehe unten.

Unsere Kundenzufriedenheitsquote liegt bei über 99%, unsere Seriösitätsbeurteilung überlassen wir daher unseren Kunden !
Gerne nennen wir Interessenten unsere Referenzkunden aus ihrer Straße (soweit wir dort schon einmal im Kundenauftrag tätig waren).
Ein Kontroll Check lohnt sich grundsätzlich - nur ein Beispiel dafür - siehe links grüner Button.

Die Parametermessungen erfolgen nach H2nanO- internen Richtwerttabellen und Gerätekalibrierungen.
So werden z.B. die uns bekannten örtlichen Mineralwerte bei ppm Messungen vorab in Abzug gebracht um u.a. realistische Schweb- oder Trübstoffwerte zu ermitteln.
Gleiches gilt z.B. auch für Leitfähigkeitswerte. Hier haben wir unsere Messeinheiten auf einer Skala 1 - 500 fixiert, da wir der Meinung sind, das minus (-) mV-Werte unsere Kunden mehr verunsichern als aufklären.
Näheres über Parameterrichtwerte und die Erklärungen zu den Messergebnissen erfahren Sie schon vorab direkt vor Ort, anschließendüber Ihren persönlichen Prüfbericht.

Folgen Sie unbedingt als Betreiber bzw. Eigentümer den Informationen und Pflichten vom Umweltbundesamt zum Thema Trinkwasser im Haus - siehe roter Button links. Das ist ein wesentlicher Grund, warum wir für Sie da sind!

Täglich beweisen wir über neue Kundenaufträge unsere fachliche Kompetenz und bedanken uns für Ihr Vertrauen und Ihrer Auftragserteilung.

Ihr
Harald Borell du Vernay
Prüfkontrollleiter
H2nanO BdV

Für uns steht Ihr Trinkwasser im Mittelpunkt


Unsere Servicezeit vor Ort direkt im Gebäude führen wir in der Regel von 11 bis 17 Uhr ( Mo.-Fr.) durch.

Gerne können Sie auch direkte Termine weiterhin aus vorherigen Straßen bzw. Ortschaften. als "Nachzügler" vereinbaren: Tel. 0152-52 48 97 25

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir uns nicht schriftlich voranmelden, ansonsten in einigen Gebieten vorab Flyer verteilen oder ggf. in der Zeitung inserieren, vielen Dank für Ihr Verständnis.

AKTUELL:
Adendorf im März und April 2017
____________________________________________

2 0 1 6
Bereits durchgeführt:
R E P P E N S T E D T
zu 50 % der Straßen *

L Ü N E B U R G
Bleckeder Landstraße und Nebenstraßen *
Dahlenburger Landstraße und Nebenstraßen *
Neu Hagen *
Hanseviertel *
Schäferfeld *
Bülows Kamp *
Klosterkamp *
In den Kämpen und Nebenstraßen *
Kaltenmoor *
Goseburg *
Sternkamp *
Zeltberg*
Anfang von Ochtmissen bis Landwehr*

Mit freundlichen Grüßen

Harald Borell du Vernay
Inhaber & Prüfleiter
H2nanO BdV

Flyer Seite 1 - zum vergrößern anklicken

Flyer Seite 2 - zum vergrößern anklicken

wasser.glass: Die speziellen Info's zum Wasser


Hier findet Ihr alle aktuellen Themen rund um das THEMA WASSER aus 2018 - direkt und fortlaufend zusammengefasst von Harald Borell du Vernay
Sehr informativ - hoch interessant - immer aktuell
i
nklusive " Ihr persönlicher Wasserkontostand" mit Beginn ab 07.2014 bis dato, befindet sich auf der wasser.glass Aktuell 2018 Seite ganz unten

Aktuelles wasser.glass Thema

Bedarf